FOTON wurde 1996 als Beiqi Foton Motor Co., Ltd. gegründet. Der Konzern produziert sehr erfolgreich Lastkraftwagen, Vans, Busse und andere Nutzfahrzeuge. Im "Top 500 China's Most Valuable Brands"-Ranking ist Foton Motor auf den vierten Platz aufgestiegen. Pro Jahr werden 1.000.000 Fahrzeug-Einheiten produziert - ein neuer Produktionsrekord in China!

 

Im Traktor-Bereich werden Ackerschlepper von 20 bis zu 185 PS produziert. Die Technik der Traktore stammt aus Europa, so werden zum Beispiel die ursprünglichen Perkins Motoren von der Firma AVL List aus Graz / Österreich am Stand der Technik gehalten (zB. Abgas- + Lärmwerte). Heute werden täglich rund 500 Traktore produziert !!

 

Im LKW-Bereich arbeitet FOTON seit 2011 in einem 50:50 Joint Venture mit Daimler-Benz. FOTON AUMAN-Trucks genießen in China das gleiche hohe Ansehen wie die Trucks mit dem Stern in Deutschland. Die Ausweitung des Portfolios auf die Bereiche Landmaschinen und Baumaschinen setzte wichtige strategische Meilensteine - ein klares Differenzierungsmerkmal gegenüber allen Wettbewerbern.

In über 80 Ländern weltweit arbeiten heute rund 55.000 Mitarbeiter (Stand 2012) in Entwicklung, Konstruktion, Produktion und Vertrieb am Erfolg des Unternehmens in den drei Unternehmensbereichen Automotive, Baumaschine und Landmaschine.

 

Globalisierung und Wachstum als erklärte Unternehmensziele resultieren aus noch höherer Kundenzufriedenheit, stetig verbesserter Qualität und Kostenführerschaft.

Unentbehrlich für den Baumaschinensektor: deutsches Maschinenbau Know-how und langjährige Branchenerfahrung. Wichtige Schlüsselkompetenzen, die in der Essener Tochtergesellschaft FOTON Germany Construction Machines GmbH konzentriert wurden.

Foton Lovol produziert 12 Traktorserien mit mehr als 5000 verschiedene Modellvarianten. Mehr als 700 Produktsparten werden weltweit exportiert.

Die Leistung der Traktore bewegt sich zwischen 25 und 185 PS. Die Traktore sind sowohl für den Hobbylandwirt als auch für den professionellen Agrarbetrieb geeignet.

Foton Lovol hat bereits vor mehr als 10 Jahren ein effizientes Qualitätsmanagement installiert. Sie entwickeln die einzelnen Bauteile selbst und testen diese dann auf modernsten Prüfständen. Qualitätsprüfungen werden in jedem Fertigungszustand gemacht.

Die von uns importierten Traktore entsprechen selbstverständlich den strengen Euro-3 Abgasnormen. Die Traktore tragen sogar die strengen OECD Zertifikate.

Die Ersatzteilversorgung wird über 5 auf jedem Kontinent verteilte Ersatzteildistributoren und nachfolgend auf 46 autorisierte Teilecenter getätigt. Den Großteil der Ersatzteile halten wir natürlich selbst auf Lager.